Österreichisches Know-how über Lawinenschutz sichert Schilift in China

Österreichisches Know-how über Lawinenschutz sichert Schilift in China

Der Spezialist für Naturgefahren SynAlp macht Bauprojekte in Österreich, sowie quer über Kontinente und Zeitzonen. Jeder Auftrag wird seit 5 Jahren mit projectnetworld abgewickelt.

Weltweite Projekte...

Wer an China denkt, hat viele Bilder im Kopf, aber wahrscheinlich keine Schilifte. Ganz anders ist das bei SynAlp, denn das Technische Büro für alpine Naturgefahren und Geotechnik hat dafür gesorgt, dass Wintersportler in China sicher Schi fahren können. Das Unternehmen hat sich mit spezialisierten Ingenieurdienstleistungen weltweit einen Namen gemacht. Für den Schilift in China wurde eine Lawinenverbauung geplant, eingereicht und ausgeführt.

Foto: SynAlp

...brauchen weltweite Abstimmung

Solche Ingenieursprojekte erzeugen große Mengen an Daten. Außerdem muss SynAlp viele Partner-Unternehmen einbinden, die manchmal über Kontinente verstreut tätig sind. Vor 5 Jahren fiel daher die Entscheidung für die Portfolio Edition von projectnetworld: „Das wesentliche Kriterium ist die Benutzerfreundlichkeit“, so Peter Dirninger, Geschäftsführer von SynAlp.

Sofort zu arbeiten beginnen

Beim Schilift-Projekt gibt es viele Beteiligte, vom Bauherrn, Planer, Gutachter, begleitenden Kontrolloren bis zu den ausführenden Bauunternehmen und Sub-Lieferanten. Dazu Dirninger: „Die mehrsprachige Software ermöglicht uns, in internationalen Teams optimal zu arbeiten. Die Bedienung ist ganz einfach, so können wir alle Partner an unterschiedlichen Standorten und Zeitzonen sofort und ohne Schulung einbinden.“

SynAlp nutzt die projectnetworld Cloud, dort werden zentral alle Informationen gespeichert und jeder im Projektteam kann überall mit Smartphone, Tablet oder PC die für ihn relevanten Daten sehen. Pläne und Dokumente erzeugen beim Schiliftprojekt 6 TB an Daten, für Dirninger ist es erfolgskritisch, den Überblick zu bewahren: „Mit projectnetworld können wir einen lückenlosen Informationsfluss gewährleisten.“

Funktionen für die Baubranche: Mängelmanagement, Planfreigabe

In Schiliftprojekten sind unzählige Abstimmungen erforderlich, um Termine und Kosten einzuhalten. Vorteile bringt das Mängelmanagement, dabei werden Mängel direkt am Bau erfasst, die Bearbeitung, Dokumentation und Kontrolle sind transparent nachvollziehbar. Die Digitalisierung von Bauprozessen wie der Panfreigabe spart Kosten und verbessert gleichzeitig die Qualität, auch die Funktion Workflow wird daher von Dirninger sehr geschätzt.

Leave a reply