MA34 im Auftrag des Allgemeinwohls

Bauoffensive für Schulen und Kindergärten

MA 34

Gebäudemanagement der Stadt Wien

Die Magistratsabteilung 34 – eine interne Dienstleistungsabteilung der Stadt Wien für Bau- und Gebäudemanagement -– betreut über 6.000 Objekte wie Bürogebäude, Schulen, Kindergärten, Denkmäler, Kirchen und Märkte. Jährlich werden durch diese Magistratsabteilung über 500 Einzelprojekte mit einem Bauvolumen von 148 Mio. Euro abgewickelt. Eines dieser Projekte ist der Wiener Naschmarkt, der nach seinem fast 100-jährigen Bestehen generalsaniert wurde.

Der Naschmarkt

Angrenzend an die Wiener Innenstadt, inmitten beeindruckender Jugendstilbauten von Otto Wagner, erstreckt sich über eine Länge von etwa 700 Metern und auf einer Fläche von zwei Hektar der Wiener Naschmarkt mit seinen 123 denkmalgeschützten Marktständen. Der Naschmarkt hat eine über 200-jährige Geschichte in der er von einem kleinen Milchmarkt (um 1780) auf eine Größe von fast 36.000 Quadratmetern und 900 Ständen (1905) anwuchs. Nach der Überbauung des Wienflusses wurden 1916 jene Marktstände errichtet, die das Erscheinungsbild des Naschmarkts noch heute prägen. 1919 wurde das Marktgelände schließlich auf den heutigen Standort – zwischen den Wienzeilen – begrenzt. Mit einer Frequenz von über 60.000 Besuchern pro Woche ist der Naschmarkt der erklärte Lieblingsmarkt der Wienerinnen und Wiener. Auch für Touristen ist der Besuch des Naschmarkts ein Muss – vor allem dann, wenn man neben den kulturellen Highlights auch die kulinarische Vielfalt Wiens entdecken möchte.

Das Projekt

Seit 2010 wurde der Markt einer Infrastruktursanierung unterzogen. Im Zuge dieses Projekts wurden die Kanal-, Wasser- und Stromleitungen sowie die Gehwege und Fahrbahnen erneuert und weitestgehend barrierefrei gemacht. Eine neu errichtete Abfallverdichtungsanlage soll den Markt ökologischer machen und die Entsorgungskosten für die Abfälle senken. Zusätzlich wurde eine Problemstoffsammelstelle eingerichtet. Aus Rücksichtnahme auf die Wirtschaftstreibenden und die Besucher wurden in möglichst kleinen Bauabschnitten gearbeitet – eine Maßnahme die sich vor allem in der Projektlaufzeit von 5 Jahren niederschlägt.

Der Einsatz der ProjectNetWorld

Um eine effiziente Koordination, nachvollziehbare Kommunikation und lückenlose Information der beteiligten Unternehmen zu gewährleisten, hat sich die MA 34 für den pilotmäßigen Einsatz der ProjectNetWorld entschieden. Die rein webbasierte Projektmanagement-Lösung ist eine zentrale Arbeitsumgebung für das gesamte Projekt-Team, welches aus MitarbeiterInnen unterschiedlicher Magistratsabteilungen der Stadt Wien sowie externen Unternehmen besteht.

Die leistungsfähigen Werkzeuge unterstützen bei der Planung, Abwicklung, Steuerung und Kontrolle. ProjectNetWorld ist schnell einsetzbar und durch die intuitive Oberfläche sehr leicht und ohne großen Schulungsaufwand zu bedienen.

Mag. Dr. Renate Koch (Strategie, Qualitätsmanagement und Controlling der MA 34): „Mit der ProjectNetWorld erreichten wir alle Projektbeteiligten einfach und schnell und können so eine lückenlose Information und Kommunikation gewährleisten. Die Software verfügt nach unseren bisherigen Erfahrungen über ausgereifte Funktionen, war schnell einsetzbar, einfach in der Bedienung und damit eine gute Arbeitsumgebung für unser Projekt.“

Kontakt

Starten Sie erfolgreich in Ihr Projekt

Fordern Sie Ihren Testzugang zu unserem mehrfach ausgezeichneten Projekt-Management JETZT an!